Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Familie > Schwangerschaft & Geburt > Schwangerschaft testen
Frau guckt sich einen Schwangerschaftstest an
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Schwangerschaft feststellen – diese Möglichkeiten gibt es 

Das Feststellen einer Schwangerschaft ist erst etwa zwei Wochen nach der Befruchtung möglich. Bei der Möglichkeit des Bestehens einer Schwangerschaft können Sie auf erste Anzeichen wie Müdigkeit, Übelkeit oder ein ziehendes Gefühl in den Brüsten achten, auch wenn dies keine deutlichen Hinweiszeichen für eine Schwangerschaft sind. Aussagekräftiger ist da schon das Ausbleiben der monatlichen Regelblutung. Doch auch dieses Anzeichen ist nicht zwingend ein Beweis für eine Schwangerschaft. Die monatliche Blutung kann auch bei akuten Erkrankungen, anhaltendem Stress, Essstörungen, hohem Gewichtsverlust im Rahmen einer Diät oder während einer Urlaubsreise ausbleiben. Andererseits kann die monatliche Blutung jedoch auch während einer Schwangerschaft wie gewohnt auftreten. Meist ist sie dann schwächer ausgeprägt, aber auch das ist nicht bei allen Frauen der Fall. Wenn Sie eine Schwangerschaft für möglich halten, bringt nur ein Schwangerschaftstest oder eine Untersuchung beim Gynäkologen Gewissheit.

Schwangerschaft feststellen – ab welchem Zeitpunkt ist das frühestens möglich?

Der frühestmögliche Zeitpunkt um eine Schwangerschaft festzustellen, ist der erste Tag der erwarteten Periodenblutung. Handelsübliche Tests für eine Schwangerschaft messen die Konzentration des Hormons HCG (Humanes Choriongonadotropin) im Urin. Das Hormon wird während einer Schwangerschaft gebildet, um diese zu erhalten. Ein erhöhter HCG-Wert ist ein Zeichen für eine bestehende Schwangerschaft.

Wie zuverlässig sind Schwangerschaftstests aus der Apotheke?

Zeigt der Test das Ergebnis „schwanger“ an, so können Sie relativ sicher von einer Schwangerschaft ausgehen. Wird das Ergebnis „nicht schwanger“ angezeigt, so muss dies nicht zwingend stimmen. Es kann trotzdem eine Schwangerschaft bestehen, die Konzentration des HCG ist vielleicht nur noch nicht hoch genug. Wer vermutet schwanger zu sein, sollte zur sicheren Feststellung der Schwangerschaft einige Tage später erneut einen Schwangerschaftstest durchführen, weil dann mit einer höheren Konzentration des HCG im Urin bei bestehender Schwangerschaft zu rechnen ist.

Feststellen einer Schwangerschaft beim Arzt

Das Vorliegen einer Schwangerschaft lässt sich am schnellsten durch eine Blutuntersuchung beim Gynäkologen feststellen. Der Test auf eine Schwangerschaft kann bereits etwa sechs bis neun Tage nach der Befruchtung durchgeführt werden, also deutlich früher als mit einem handelsüblichen Schwangerschaftstest. Das Schwangerschaftshormon HCG lässt sich zuerst im Blut nachweisen, etwa eine Woche später ist das Hormon auch im Urin nachweisbar.

Etwa eine Woche nach Ausbleiben der Monatsblutung kann der Gynäkologe die Schwangerschaft dann auch auf dem Ultraschallbild erkennen. In der Regel hat sich bereits zu diesem Zeitpunkt die Fruchthöhle für den Fötus gebildet.

Schwangerschaftstest positiv – trotzdem zum Gynäkologen?

Wenn der Verdacht auf eine Schwangerschaft besteht oder wenn ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke eine Schwangerschaft festgestellt hat, sollten Sie so schnell wie möglich einen Termin bei Ihrem Gynäkologen vereinbaren. Durch eine ärztliche Betreuung während der Schwangerschaft können auftauchende gesundheitliche Probleme von Mutter oder Kind schnell erkannt und behandelt werden. Der Arzt wird Ihnen auch Hinweise bezüglich gesunder Ernährung oder Tipps zur Geburtsvorbereitung geben.