Mutter und Kind beim Zähneputzen

Professionell

Professionelle Zahnreinigung

Die Professionelle Zahnreinigung (auch kurz PZR) ist eine gute Investition in Ihre Gesundheit - daher beteiligt sich die IKK BB an den Kosten!

Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung variieren je nach Aufwand zwischen 40 und 150 Euro. Die IKK BB erstattet für eine professionelle Zahnreinigung einen Zuschuss von 40 Euro pro Jahr. Reichen Sie dazu ihre Rechnung über eine professionelle Zahnreinigung ein. Als Erstattungsleistung ist diese Zahlung steuerfrei.

Als Alternative können IKK BB Versicherte auch eine jährliche professionelle zuzahlungsfreie professionelle Zahnreinigung (PZR) bei einem teilnehmenden Zahnarzt über IKK BB Partner dent-net® erhalten. Nähere Informationen hier.

Die professionelle Zahnreinigung, kurz auch PZR genannt, hat sich heute als medizinisch sinnvolle Prophylaxemaßnahme etabliert. Zahnärzte und Krankenkassen empfehlen die professionelle Zahnreinigung mindestens einmal im Jahr. Professionelle Zahnreinigungen sind in der Regel vom Patienten privat zu finanzieren, mit teilweise großen Preisunterschieden von Praxis zu Praxis. Es lohnt sich also, die Preise für die gleiche Leistung bei verschiedenen Zahnärzten in Ihrer Nähe zu vergleichen. Hierfür nutzen Sie den Zahnarzt-Preisvergleich über MediKompass.

Bei einer PZR werden Zahnbeläge und Zahnstein gründlich entfernt. Außerdem erfolgt eine Reinigung und Desinfektion von Zahnfleischtaschen. Diese bilden sich meist als Folge einer Parodontose. Zum Abschluss der Behandlung werden die Zähne poliert und mit einem Fluoridlack gestärkt. Für die Reinigung werden unter anderem Ultraschallgeräte, kleine Bürsten und Zahnseide verwendet.

Die PZR wird meist nicht von Zahnärzten selbst, sondern von speziell ausgebildeten Prophylaxe-Assistenten oder Dentalhygienikern durchgeführt. Zu einer professionellen Zahnreinigung gehört auch eine Beratung über richtige Putztechniken und die Verbesserung der Mundhygiene. Eine Zahnreinigung mit Beratungsgespräch dauert etwa eine Stunde.

Zähne neigen besonders bei Rauchern und Teetrinkern zu hartnäckigen Verfärbungen. Diese können selbst mit Spezialzahncremes und frei verkäuflichen Bleichmitteln oft nicht restlos entfernt werden. Obwohl bei der professionellen Zahnreinigung nur oberflächlich vorhandene Verfärbungen entfernt werden können, sind die positiven optischen Effekte der Reinigung meist recht deutlich.

Um tief liegende Verfärbungen an Zähnen zu beseitigen, müssen diese vom Zahnarzt gebleicht werden.

Da Zahnverfärbungen durch Lebens- und Genussmittel keine medizinische Relevanz haben, werden Honorare für das Bleichen (auch Bleaching) nicht wie Kosten für eine professionelle Zahnreinigung bezuschusst.

Eine professionelle Zahnreinigung wird von Krankenkassen nicht unterstützt, um das optische Erscheinungsbild der Zähne zu verbessern. Eine gründliche Zahnreinigung zeigte in Studien vielmehr klare medizinische Vorteile.

So verringerte sich das Risiko für Karies, Parodontose (bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates) und Gingivitis (Zahnfleischentzündung) durch die Prophylaxemaßnahme. Bakterielle Entzündungen im Mundraum erhöhen das Risiko für Arteriosklerose, Entzündungen des Herzmuskels und Schlaganfälle.

In groß angelegten Studien mit zusammen über 100.000 Probanden reduzierte eine gründliche Reinigung von Zähnen und Zahnfleischtaschen das Risiko für diese Erkrankungen deutlich.

Die Bezuschussung der professionellen Zahnreinigung durch die Krankenkasse IKK BB ist daher auch eine gute Investition in die Gesunderhaltung Ihres Herz-Kreislauf-Systems.

Bei der Reinigung der Zahnfleischränder kann es zu Blutungen des Zahnfleisches kommen. Die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten erhöht das Risiko für Blutungen. Weisen Sie das Personal vor der Behandlung auf eine solche Einnahme hin. Patienten mit künstlichen Herzklappen oder Herzschrittmachern müssen vor einer professionellen Zahnreinigung teilweise Antibiotika einnehmen. Implantate können durch Instrumente bei der Reinigung eventuell zerkratzt werden. Weisen Sie vor der Behandlung am besten auf solche hin.