IKK BB-Tipp:

Training ab 60 - einfach in den Alltag einbauen

Ab Montag, 13. Januar 2020 können sich Frauen und Männer - ab 60 Jahren aufwärts - einmal wöchentlich bei der Volkssolidarität in der Logenstr. 1 in Frankfurt (Oder) treffen, um zu erfahren, wie sie Bewegung in ihren Alltag einbauen können.

ATP steht für AlltagsTrainingsProgramm: Hier erfahren die Teilnehmer, wie leicht es ist, alltägliche Tätigkeiten als Trainingsmöglichkeiten zu nutzen - und das überall und zu jeder Zeit.

ATP wurde speziell entwickelt, um die körperliche Kondition und Schwachstellen älterer Menschen zu erkennen und ihnen gezielt entgegen zu wirken. In jeder Kurseinheit (60 Minuten) werden verschiedene Alltagssituationen und Aktivitäten (z.B. Treppensteigen, Tragen, Hinsetzen oder Stützen) genutzt, um daraus Übungs- und Trainingsmöglichkeiten zu entwickeln. Geplant sind Übungen im Raum und bei geeignetem Wetter auch draußen.

Bewegung und Fitness im Alter sind besonders wichtig. Viele ältere Menschen kommen wegen ihres bewegungsarmen Lebensstils bereits im normalen Alltag gefährlich nahe an ihre körperlichen Leistungsgrenzen. Dann wird schon Treppensteigen zur Herausforderung.

Jeder Verlust an Funktionen schränkt die Selbstständigkeit älterer Menschen ein und sie sind eher auf Hilfe angewiesen.

Gute Nachricht: Die meisten altersbedingten Verluste in der körperlichen Fitness können durch regelmäßiges und geeignetes Training  gut aufgefangen werden.

ATP wird gefördert vom D T B (Deutscher Turner Bund), dem Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat und der Deutschen Sporthilfe. 

Die Teilnahme an diesem Programm ist kostenlos. Der Kurs findet ab 8 Personen statt. 

Bitte melden Sie sich vorab telefonisch oder per Mail beim Veranstalter an:

Volkssolidarität

Tel.: 0335 23329

E.Mail: frankfurt-oder@volkssolidaritaet.de