Sie sind hier: > Startseite > Leistungen > Selbsthilfeförderung > Projektförderung
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Projektförderung 

Neue Ideen in Selbsthilfeorganisationen und Selbshilfe-Kontaktstellen fördert die IKK Brandenburg und Berlin auch finanziell. Dies vor allem dann, wenn diese erkennbar zur Verbesserung von Strukturen beitragen und die Lebensqualität Betroffener steigern können.

Der Förderschwerpunkt liegt bei Projekten, die nicht zur alltäglichen Arbeit gehören: Beispielsweise der Aufbau eines neuen Netzwerkes, der die Arbeit der Selbsthilfe bekannter macht und neue Unterstützer gewinnt oder die Entwicklung eines Flyers oder Internetauftritts.

Auswahl-Kriterien bei der Projektförderung

Übersteigt die Summe aller beantragten Projektmittel von grundsätzlich förderfähigen Anträgen die vorhandenen Mittel, so werden diejenigen Projekte bevorzugt gefördert, auf die ein oder mehrere der folgenden Kriterien zutreffen:

  • Das Projekt dient der strukturellen oder qualitativen Verbesserung der Selbsthilfearbeit oder
  • das Projekt dient der Verbesserung des Verständnisses von Nichtbetroffenen und Betroffenen (Öffentlichkeitsarbeit).
  • Die IKK Brandenburg und Berlin ist als einzige Krankenkasse beteiligt.

Antragsteller für Fördermittel sollten ihre Selbsthilfeorganisation oder -kontaktstelle kurz darstellen und das betreffende Projekt anhand der folgenden Fragestellungen genau beschreiben:

  • Was ist die inhaltliche, strukturelle und methodische Zielsetzungen des Projektes?
  • Welche Erfolgsindikatoren gibt es für das Projekt?
  • Wie soll das Projekte nach Auslaufen der Finanzierung weitergeführt werden?
  • Wer sind weitere Projektbeteiligte und Kooperationspartner?
  • Wie ist das Projektkonzept, wie die Durchführung geplant?
  • Welche Zielgruppen sollen angesprochen werden?
  • Laufzeit des Projektes?
  • Kosten?

Antrags-Formulare für die kassenindividuelle Förderung finden Sie hier:

Selbsthilfegruppen: Den Förderanteil für Selbsthilfegruppen gibt die IKK Brandenburg und Berlin im Jahr 2018 in den Topf der gemeinschaftliche Förderung.

Für die Selbsthilfegruppen hat dies einen entscheidenden Vorteil: Sie stellen nur den Antrag für die Pauschalförderung und erhalten ohne zusätzlichen Antrags-Aufwand auch einen Anteil der IKK-Gelder für Selbsthilfegruppen!

Ihre Ansprechpartner im Bereich Selbsthilfeförderung:

 

IKK Brandenburg und Berlin
Vertragsmanagement/Selbsthilfe

Detlef Schroedel
Keithstr. 9/11
10787 Berlin
Tel.: (0 30) 219 91 692
Fax: (0 30) 219 91 690
E-Mail: Detlef.Schroedel@ikkbb.de