Chronikerprogramme IKK BB

Strukturiert

Chronikerprogramme

Chronische Erkrankungen müssen dauerhaft und individuell behandelt werden, um Patienten ein Höchstmaß an Lebensqualität zu ermöglichen. Dauerhaft und individuell wird die Behandlung dadurch, dass alle an der Betreuung beteiligten Partner, also der Hausarzt, mitbehandelnde Fachärzte, Krankenhäuser und Gesundheitsdienste, Hand in Hand arbeiten. Nur dann bekommt der Patient die bestmögliche medizinische Versorgung.

Die IKK BB hat dafür IKKpromed entwickelt: sorgsam strukturierte Behandlungsprogramme (Disease-Management-Programme, kurz DMP).

Diabetes mellitus Typ 2Als Typ-2-Diabetiker haben Sie beste Aussichten, den Verlauf Ihrer Krankheit selbst mit zu bestimmen. IKKpromed hilft Ihnen, Ihren Stoffwechsel so zu steuern, dass gefährliche Komplikationen vermieden werden können.
Diabetes mellitus Typ 1

Typ-1-Diabetiker erkranken oft schon in der Jugend und sind von Beginn an auf Insulin angewiesen. Umso wichtiger sind regelmäßige Untersuchungen, Rat und Informationen, um auftretende Folgen zu vermeiden.

Koronare Herzkrankheit (KHK)Wird KHK nicht rechtzeitig oder konsequent behandelt, dann droht ein Herzinfarkt oder die gefürchtete Herzinsuffizienz. Ziel von IKKpromed für KHK ist es daher, diese Risiken frühzeitig zu verhindern.
Asthma bronchiale

Asthmaanfälle beeinträchtigen nicht nur den Lebensalltag, sondern schaden dauerhaft der gesamten Gesundheit des Betroffenen. IKKpromed hilft, Hindernisse für eine verbesserte Lungenfunktion zu erkennen und zu meiden.

COPD                     

Die Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine Krankheit, die unbehandelt die Lebensqualität der Betroffenen ungemein einschränkt, fortschreitet und immer schlimmere Symptome verursacht. Mit IKKpromed kann es gelingen, den Krankheitsverlauf zu mildern und die Lebensqualität zu erhöhen.

BrustkrebsEine schwere Diagnose für Körper und Seele. Die Behandlung sollte über sämtliche Therapieschritte hinweg sinnvoll aufgebaut und organisiert sein, mit einer dauerhaften medizinische und psychosozialen Betreuung, die individuell zugeschnitten ist.
Chronische HerzinsuffizienzAufgrund der Herzschwäche oder begleitender Erkrankungen  müssen jährlich fast eine halbe Million Menschen im Krankenhaus behandelt werden. Die regelmäßige, medizinische Betreuung durch IKKpromed kann dies zum Teil verhindern.

Inzwischen wurden für weitere chronische Erkrankungen „Chronische Herzinsuffizienz“, „Chronischer Rückenschmerz“ und „Depression“ die inhaltlichen Anforderungen für ein strukturiertes Behandlungsprogramm durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) festgelegt. Diese strukturierten Behandlungsprogramme befinden sich derzeit noch in der Umsetzungsphase und sollen den Patienten so schnell wie möglich zur Verfügung gestellt werden.

Am einfachsten ist es, wenn Sie Ihren Arzt fragen, ob er an dem Disease-Management-Programm teilnimmt. Wenn das nicht der Fall ist, hilft Ihnen das IKKpromed-Team gerne bei der Suche:

Telefon 030 219 91 333.

Unsere Fachleute sind montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr für Sie da.

Ja, wenn Ihr Arzt es für sinnvoll hält, gehört eine Schulung auch zu dem Angebot des Programms. Die Behandlung durch den Arzt ist die eine Komponente des Behandlungsprogramms. Mindestens genauso wichtig ist, dass die teilnehmenden Versicherten in der Lage sind, ihre Erkrankung zu verstehen und gemeinsam mit dem Arzt Entscheidungen über die Behandlung zu treffen. Außerdem gilt es, den Alltag mit der Erkrankung zu bewältigen und durch bestimmte Maßnahmen den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Die Chance, dies alles zu lernen, bieten Patientenschulungen. Dies gilt für alle Disease-Management-Programme außer für Brustkrebs.

Eine Teilnahme am DMP ist nicht möglich, wenn die betreffende Diagnose Folge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit ist. In diesem Fall ist die Berufsgenossenschaft für die Behandlung zuständig.

Die DMP-Anforderungen-Richtlinien legen außerdem fest:

  • Eine gleichzeitige Einschreibung in das DMP Asthma bronchiale und das DMP COPD ist nicht möglich.
  • Eine gleichzeitige Einschreibung in das DMP Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 nicht möglich.
  • Eine gleichzeitige Einschreibung in das DMP KHK und das DMP Herzinsuffizienz ist nicht möglich.
  • Sie genießen eine Behandlung nach einheitlichen Leitlinien, die dem neueste Forschungsstand entspricht und deren Erfolg gesichert ist.
  • Sie erstellen zusammen mit Ihrem Arzt einen persönlichen Behandlungsplan.
  • Die Behandlung optimal und individuell auf Sie abgestimmte Behandlung hilft dabei, krankheitsbedingte Folgeschäden und Komplikationen zu vermeiden oder zu verringern.
  • Sie werden im Umgang mit Ihrer Krankheit geschult und so zum Experten in eigener Sache.
  • Ihr Arzt koordiniert die Behandlung und arbeitet eng mit den verschiedenen medizinischen Leistungserbringern zusammen. Überflüssige Tests und Untersuchungen können so vermieden werden. Ihre Behandlungen sind perfekt aufeinander abgestimmt.
  • Ihre Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.
  • Sie können Ihre Teilnahme auf Wunsch und ohne Angabe von Gründen beenden. Eine kurze Mitteilung an Ihre IKK BB reicht aus.

Ja. Die Höhe der Zuzahlungen ist für chronisch Kranke auf ein Prozent der Bruttoeinnahmen pro Jahr begrenzt, sofern das Vorliegen einer chronischen Erkrankung durch den Arzt bescheinigt wurde. Das notwendige Formular hält Ihr Arzt vor. Auf die Leistungsgewährung wie zum Beispiel die Kostenübernahme für bestimmte Medikamente oder die Bewilligung von Kuranträgen hat Ihre Teilnahme keinen Einfluss. Eine zusätzliche Prämie für die Teilnahme gewährt die IKK BB nicht.