Informationen zur Cybersicherheit

Sehr geehrte Versicherte der IKK BB,

Die IKK BB informiert: Aufgrund der technischen Störung bei dem bundesweiten IT-Dienstleister BITMARCK kam es zu Einschränkungen bei vielen gesetzlichen Krankenkassen.

Zum Hintergrund des Cyberangriffs

Wie Sie vielleicht schon über die Medien erfahren haben, gab es beim IT-Dienstleister BITMARCK, der mit einem Großteil der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) technisch eng zusammenarbeitet, u.a. bei der elektronischen Patientenakte (ePA), einen sogenannten Cyberangriff auf technische Einheiten. Die BITMARCK hat schnell und vorsorglich informiert und reagiert. Ein nicht unerheblicher Teil von technischen Einheiten wurden unverzüglich vom Netz genommen. In der Folge sind ca. 80 Prozent der gesetzlichen Krankenkassen von diesem Vorfall direkt oder indirekt betroffen. Wichtig: Ein Abfluss von Versicherten- und sonstigen persönlichen Daten fand nach bisherigen Kenntnissen nicht statt.

Die gute Nachricht: Die IKK BB ist nicht betroffen. Die IKK BB verarbeitet Ihre Daten bei einem anderen Dienstleister.  

Nach den Sicherheitsvorfällen bei der BITMARCK hat die IKK BB intern einen fach- und bereichsübergreifenden Krisenstab Cybersicherheit gebildet.

Die Mitglieder des Krisenstabes stimmen sich regelmäßig ab und leiten notwendige Maßnahmen, die dem Schutz der IKK BB vor Cyberattacken dienen.

Erste Maßnahmen zur Sicherung

Für Versicherte

  1. Die IKK BB hat vorsichtshalber bei allen eingehenden E-Mails etwaige Office-Anhänge (z.B. Word- und Exceldateien) blockiert, um Schadsoftware von der Kasse fernzuhalten.
  2. Für den Kontakt mit den Versicherten, bieten wir folgende Alternativen an:

Registrieren Sie sich am besten gleich als digitaler Nutzer der Online-Filiale:MEINE IKK BB

 

Der digitale Kontakt mit der IKK BB bietet viele Vorteile, vor allem eine schnelle und sichere Kommunikation, bei der Sie auch Office-Dateien problemlos anhängen können.

Wir weisen darauf hin: Kommunikation via E-Mail (ob mit oder ohne Anhänge) ist grundsätzlich nicht sicher! E-Mails sind vergleichbar mit einer herkömmlichen Postkarte, auf der jeder den textlichen Inhalt ungeschützt lesen kann. Deshalb sind E-Mails für sensible Inhalte grundsätzlich kritisch zu sehen.

Die IKK BB empfiehlt daher dringend die alternative Nutzung der IKK BB-Appoder des Kontaktformulars in der Online-Geschäftsstelle.

Alternativ können Sie

  • von Ihren Unterlagen PDF-Dateien erzeugen,
  • Ihre Unterlagen abfotografieren mit dem Smartphone (jpg-Dateien) oder sogenannte
  • „Screenshots“ z.B. vom Smartphone erstellen und diese Dateiformate anstelle von Office-Anhängen an uns versenden.

Unterlagen können Sie auch per Fax an die IKK BB versenden.

Wichtig: Wenn Sie uns eine E-Mail zusenden, erhalten zukünftig der Absender wie auch der Empfänger einer externen E-Mail die automatische Nachricht, dass Office-Anhänge entfernt wurden.

Für Vertragspartner

Bitte wenden Sie sich an Ihren zuständigen Ansprechpartner zur Absprache alternativer Übertragungsmöglichkeiten.

(Stand: 25.05.2023)