Junges Pärchen am Flughafen

Vorbereitet

Reiseschutz

Vor Reisen in ferne Länder sollte sich jeder mit dem Thema Infektionskrankheiten im Ausland auseinandersetzen und gesundheitliche Vorsorge mit einplanen.

Reiseschutzimpfungen helfen, die Gefahr einer Ansteckung am Reise- oder Urlaubsort drastisch zu reduzieren.

Wir empfehlen einen frühzeitigen Besuch beim Arzt oder beim Tropeninstitut, um eine individuelle Impfberatung durchführen zu lassen. 

Tipp: Das Tropeninstitut rechnet die meisten Reiseschutzimpfungen direkt mit der IKK BB ab. Ihr Vorteil: Vorkasse und Kostenerstattungsantrag entfallen.

    Erstattung zu 100 Prozent

    Gut für Ihre Reisekasse: Die IKK BB erstattet als Extra-Leistung alle empfohlenen Reiseschutzimpfungen zu 100 Prozent. Dabei übernimmt die IKK BB den Impfstoff und die dazugehörige ärztliche Impfleistung. Voraussetzungen:

    • Die Impfungen müssen bei einem Vertragsarzt, im Tropeninstitut oder im Gesundheitsamt stattfinden.
    • Die Impfungen müssen den Empfehlungen der STIKO entsprechen oder auch aktuellen Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes.
    • Auf der bei der IKK BB eingereichten Original-Impfrechnung muss das jeweilige Reiseziel vermerkt sein.

    Welche Reiseschutzimpfungen sind wichtig?

    Je nach Reiseziel empfehlen sich andere Reiseschutzimpfungen. Informieren Sie sich daher bei Ihrem Hausarzt oder bei den unten stehenden Adressen.

    Aktuell sind Reiseimpfungen z. B. gegen diese Krankheiten ratsam:

    • Cholera
    • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis auch außerhalb Deutschlands)
    • Gelbfieber
    • Hepatitis A
    • Hepatitis B
    • Meningokokken-Infektionen 
    • Poliomyelitis, Tollwut sowie Typhus