Sie sind hier: > Startseite > Leistungen > Leistungen für Eltern > Kinderkrankengeld

Kinderkrankengeld der IKK BB: Finanzielle Absicherung bei Pflege Ihres Kindes 

Ein erkranktes Kind stellt berufstätige Eltern oft vor große Probleme. Die Betreuung durch Kinderkrippen, Kindergärten oder Ganztagsschulen fällt weg und das Kind bedarf nun plötzlich auch tagsüber Ihrer persönlichen Pflege und Aufsicht. In diesem Fall haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Kinderkrankengeld. Sie können sich von Ihrem Arbeitgeber freistellen lassen und der Verdienstausfall wird größtenteils durch das Kinderkrankengeld der IKK BB kompensiert.

Wann haben Sie Anspruch auf Kinderkrankengeld?

Krankengeld bei Erkrankung des Kindes kann von der IKK BB ausgezahlt werden, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das erkrankte Kind ist jünger als zwölf Jahre.
  • Der Elternteil, der Kinderkrankengeld beantragt, ist bei der IKK BB versichert.
  • Ein Arzt hat bescheinigt, dass die Betreuung und Pflege des Kindes notwendig ist.
  • Keine andere im Haushalt lebende Person kann die Betreuung und Pflege Ihres Kindes übernehmen.
  • Ihr Arbeitgeber stellt Sie für die Zeit der Betreuung frei.

Um Kinderkrankengeld bei der IKK BB zu beantragen, müssen Sie die Bescheinigung des Arztes über die Notwendigkeit der Betreuung und die Freistellungserklärung Ihres Arbeitgebers bei der IKK einreichen. Der Anspruch auf Kinderkrankengeld wird dann umgehend von der IKK geprüft. Bei vollständigen Unterlagen zahlt die IKK Krankengeld bei Erkrankung des Kindes direkt an Sie aus.

Anspruch auf Kinderkrankengeld: Welche konkreten Leistungen stehen Ihnen zu?

 Krankengeld bei Erkrankung des Kindes wird für maximal zehn Arbeitstage pro Kalenderjahr und Elternteil ausgezahlt. Alleinerziehende haben 20 Arbeitstage Anspruch auf Kinderkrankengeld. Bei Erkrankung mehrerer Kinder werden für einen Elternteil maximal 25 Tage und für Alleinerziehende maximal 50 Tage Kinderkrankengeld gezahlt. Bei schwersten Erkrankungen des Kindes, die eine nur noch geringe Lebenserwartung wahrscheinlich machen, wird Kinderkrankengeld unbefristet gezahlt.

Das Kinderpflegekrankengeld beträgt 90 Prozent des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts. Sofern Sie in den letzten zwölf Kalendermonaten vor der Freistellung Einmalzahlungen (zum Beispiel Weihnachtsgeld) bezogen haben, erhalten Sie von uns 100 Prozent Ihres ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts. Generell gilt jedoch ein Höchstbetrag