Sie sind hier: > Startseite > Leistungen > Impfungen > Impfschutz auf Reisen

Perfekter Schutz durch Reiseschutzimpfungen  

Vor Reisen in ferne Länder sollte sich jeder mit dem Thema Infektionskrankheiten im Ausland auseinandersetzen und gesundheitliche Vorsorge mit einplanen. Reiseschutzimpfungen sind hier eine wichtige Vorbereitung, denn sie helfen, die Gefahr einer Ansteckung am Reise- oder Urlaubsort drastisch zu reduzieren. Der passende und vollständige Reiseimpfschutz ist wichtig für die eigene Gesundheit und er verhindert gleichzeitig, dass sich bestimmte Infektionskrankheiten durch den weltweiten Tourismus verbreiten oder wieder aufleben. Ein frühzeitiger Besuch beim Arzt, für eine individuelle Impfberatung, sollte deshalb vor Reisebeginn fest eingeplant werden.

Welche Reiseschutzimpfungen sind wichtig?

Je nach Reiseziel empfehlen sich andere Reiseschutzimpfungen. Informieren Sie sich daher bei Ihrem Hausarzt oder der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut über die für Ihre Reiseroute empfohlene Reiseimpfung. Aktuell sind Reiseimpfungen z. B. gegen diese Krankheiten ratsam:

  • Cholera
  • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis auch außerhalb Deutschlands)
  • Gelbfieber
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Meningokokken-Infektionen 
  • Poliomyelitis, Tollwut sowie Typhus

Die Kosten der Reiseschutzimpfungen trägt die IKK BB

Die Kosten für alle notwendigen Schutzimpfungen bei privaten Auslandsreisen erstattet die IKK BB als Extra-Leistung in voller Höhe. Die IKK BB übernimmt den Impfstoff und die dazugehörige ärztliche Impfleistung. Voraussetzungen:

  • Die Impfungen müssen bei einem Vertragsarzt, im Tropeninstitut oder im Gesundheitsamt stattfinden.
  • Sie müssen zudem den Empfehlungen der STIKO entsprechen oder auch aktuellen Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes.
  • Auf der bei der IKK BB eingereichten Original-Impfrechnung muss das jeweilige Reiseziel vermerkt sein.

Tipp: Das Tropeninstitut rechnet die meisten Reiseschutzimpfungen direkt mit der IKK BB ab. Ihr Vorteil: Vorkasse und Kostenerstattungsantrag entfallen.