Sie sind hier: > Startseite > Leistungen > Hilfsmittel > Inkontinenzhilfen

Inkontinenzhilfen 

Inkontinenz – für die meisten Betroffenen ist es ein stilles Leiden: Nur wenige trauen sich, selbst beim Arzt, offen darüber zu reden. Dabei ist Inkontinenz mittlerweile eine Volkskrankheit. Die Betroffenenzahlen steigen stetig. Unkontrollierter Harnverlust ist nicht allein eine Frage des Alters. Es kann Kinder, Frauen und Männer gleichermaßen treffen.

Inkontinenzhilfsmittel und Inkontinenzeinlagen von der Krankenkasse

Die IKK BB hat sich trotz allgemein herrschender Sparzwänge im Gesundheitswesen, bewusst gegen die Durchführung einer Ausschreibung entschieden.

Wir setzen hiermit im höchst sensiblen Bereich der Inkontinenzversorgung ein deutliches Zeichen am Gesundheitsmarkt, das bereits sehr positiv aufgenommen wurde.

Weder an Menge noch an Qualität soll gespart werden. Vielmehr geht es um die schnelle, bedarfsgerechte und zuverlässige Versorgung mit aufsaugenden Inkontinenzhilfsmitteln. Ziel ist es darüber hinaus, unseren Versicherten die notwendigen Produkte möglichst aufzahlungsfrei bereitzustellen.

Wenn die Inkontinenzhilfen medizinisch notwendig sind und vom Arzt verordnet wurden, übernimmt die IKK BB die Kosten in Form einer Monatspauschale.

Dabei sollte Ihr individueller, medizinisch notwendiger Bedarf an Inkontinenzhilfsmitteln bereits auf der Verordnung festgehalten werden. In einem ersten Beratungsgespräch wird unser Vertragslieferant dann mit Ihnen gemeinsam das geeignete Produkt auswählen und auf Ihren Wunsch auch nach Hause liefern. Eine Mehrzahlung darf der Vertragslieferant nur für eine das Maß der medizinischen Notwendigkeit überschreitende Versorgung verlangen.

Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Interessen für eine bedarfsgerechte Versorgung.

Unsere Vertragslieferanten finden Sie hier: MIP

Inkontinenzmittel: Kostenübernahme und Kosten für Sie

Unsere Vertragslieferanten garantieren eine qualitativ hochwertige und funktionsgerechte Versorgung ohne zusätzliche Mehrkosten für Sie.

Sie zahlen 10 Prozent, höchstens jedoch 10 Euro für den Monatsbedarf je Indikation, ausgenommen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre IKK BB-Geschäftsstelle oder rufen Sie das IKK-Servicetelefon an unter (0800) 88 33 2 44