Sie sind hier: > Startseite > Leistungen > App > Tinnitracks
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Tinnitracks: Mit spezieller Musik gegen den Tinnitus  

Ständig summt, brummt, rauscht oder braust es im Ohr - Symptome eines Tinnitus, der sowohl Alltag als auch Berufsleben der Betroffenen erheblich beeinträchtigt. Die Geräusche im Ohr rauben die Konzentration, Leistungsfähigkeit, Denkvermögen und im schlimmsten Fall gänzlich die Lebensfreude. Die App Tinnitracks behandelt das lästige Ohrgeräusch mit einem akustischen Gegenprogramm.

So hilft die Tinnitracks-App

Das Prinzip ist schlüssig: Wird beim HNO-Arzt ein subjektiver Tinnitus diagnostiziert, liegt die individuelle Frequenz des Dauertons bei 200Hz-20kHz und ist der Hörverlust weniger als 60 dB HL, kann ein Patient "seinen" Ton im Ohr mit Musik lindern. Die App hilft dabei: Sie bereitet frei ausgewählte Musikstücke therapiegerecht so auf, dass im Kopfhörer gefilterte Töne erklingen, die die quälende Tinnitus-Frequenz unterdrücken oder ausbalancieren. So kann systematisch das bei Tinnitus gestörte Gleichgewicht zwischen erregenden und hemmenden Nervensignalen im Hörzentrum des Gehirns zu einem gesünderen Gleichgewicht verschoben werden.

Gute Erfolge - einfache Anwendung

Längere und regelmäßige Anwendung (ca. 90 Minuten pro Tag) verstärkt den Erfolg von Tinnitracks.

Und so nutzen Sie als IKK BB-Versicherter die App:

  1. Wenden Sie sich bei Tinnitus-Problemen an einen teilnehmenden HNO-Arzt. Dort unterschreiben Sie eine Teilnahmeerklärung.
  2. Der Arzt prüft, ob der Einsatz von Tinnitracks möglich ist, ermittelt dann die individuelle Tinnitus-Frequenz und übergibt Ihnen eine Guthabenkarte für die App.
  3. Damit registrieren Sie sich auf www.tinnitracks.com/de, laden die App herunter und geben den Guthabencode und Ihre ermittelte Tinnitus-Frequenz ein. Fertig.
  4. Sie können die App dann nutzen und Ihre Lieblingsmusik individuell gefiltert und aufbereitet hören.
  5. Die IKK BB übernimmt die Kosten der Tinnitracks-App von rund 300 Euro pro Jahr für die ersten zwölf Monate. Dazu gehören auch bis zu fünf Kontrolluntersuchungen beim HNO-Arzt.