Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Zähne > Zahnbehandlung
Zahnärztliche Instrumente im Vordergrund
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Rechtzeitige Zahnbehandlung dient der Zahngesundheit und vermeidet Folgeschäden 

Wenn Sie Beschwerden verspüren oder die Vorsorgeuntersuchung Erkrankungen der Zähne oder des Zahnbetts aufgedeckt hat, ist eine rechtzeitige Zahnbehandlung von entscheidender Bedeutung für die Mundgesundheit. Viele Patienten fürchten die zahnärztliche Behandlung, meiden den Arztbesuch und nehmen dadurch gesundheitliche Schäden in Kauf. Gute Zahnärzte wissen, dass ausführliche Aufklärung, Mitgefühl und eine effektive Schmerzbehandlung jedem notwendigen Eingriff den Schrecken nehmen. Ihr Zahnarzt geht auf Bedenken und individuelle Bedürfnisse ein, die Sie in der Untersuchungssituation ansprechen.

Ein genaues Bild von Zähnen und Zahnbett unterstützt die Behandlung

Vor der Zahnbehandlung klärt der Zahnarzt den Erkrankungsstatus genau ab. Wenn er versteckte Karies vermutet, das Einsetzen einer Zahnfüllung plant, Zähne ziehen muss oder Zahnersatz anfertigt, gibt ein Röntgenbild Aufschluss über den Zustand der Zähne und des Zahnbetts. Die Kosten für Röntgenuntersuchungen im Rahmen der Vorsorge oder einer bevorstehenden Zahnbehandlung übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse. Mithilfe der Röntgendiagnostik sichert der Zahnarzt den Befund und bereitet die Maßnahmen einer effektiven Zahnbehandlung vor.

Eine Zahnfüllung repariert Schädigungen des Zahnschmelzes und des Zahnbeins

Wenn durch Karies ein Loch im Zahnschmelz entstanden und das Zahnbein (Dentin) geschädigt ist, repariert der Zahnarzt den Schaden mit einer Zahnfüllung. Im ersten Schritt entfernt er die Karies vollständig, damit keine Erreger im Zahn zurückbleiben. Im zweiten Schritt verschließt er das gereinigte Loch mit einer festen Füllung. Im Rahmen der Zahnbehandlung übernimmt Ihre gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für Zahnfüllungen und Begleitleistungen zur Zahnbehandlung wie beispielsweise Betäubungsspritzen.

Wenn Schädigungen sich nicht beheben lassen, muss der Zahnarzt Zähne ziehen

Unterschiedliche Gründe können dafür verantwortlich sein, dass der Zahnarzt Zähne ziehen muss. Zahnentzündungen bis tief in die Wurzel hinein, eine Wurzelbehandlung bei schwierigen anatomischen Verhältnissen, ungünstige Platzverhältnisse im Kiefer oder extreme Zahnfehlstellungen machen eine Zahnextraktion notwendig. Mit einer wirksamen Schmerztherapie gestaltet der Zahnarzt den Eingriff so schonend wie möglich.

Zahnersatz schließt Lücken und erhält die Funktionsfähigkeit des Kauapparats

Wenn Zahnerkrankungen oder ein Unfall zum Verlust von Zähnen führen, sollten die Lücken im Gebiss so schnell wie möglich geschlossen werden. Die Zahnbehandlung dient dazu, die vollständige Kaufunktion abzusichern, die Stellung angrenzender Zähne zu schützen und den kosmetischen Mangel auszugleichen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, das Gebiss wiederherzustellen.

  • Kronen, Implantate und Brücken werden als Zahnersatz fest eingebaut.
  • Prothesen und Teilprothesen sind meist herausnehmbar. In speziellen Varianten werden sie teilweise fest eingebaut.
  • Abgebrochene Zahnstücke werden durch eine Füllung, Krone oder Verblendschale erfolgreich repariert.