Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Gesundheit > Krankheiten vermeiden – stärken Sie Ihr Immunsystem

So haben Erkältungskrankheiten keine Chance 

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – die meisten Menschen haben im Herbst und im Winter mit Erkältungskrankheiten zu kämpfen. Zwei bis vier Infekte pro Jahr fängt sich der durchschnittliche Erwachsene ein, Kinder können bis zu zehn Mal von einer Erkältung gequält werden. Aber: Krankheiten lassen sich vermeiden. Stärken Sie Ihr Immunsystem und beugen Sie so Krankheiten vor.

Lästige Begleiter: Erkältungskrankheiten

Erkältung heißt diese Krankheit im Volksmund. Damit ist eine Infektion der oberen Atemwege gemeint, also Halsschmerzen, Schnupfen, Bronchitis, Heiserkeit oder Kombinationen dieser Symptome, oft verbunden mit Fieber. Der Begriff Erkältung ist dabei irreführend: Denn meist stecken Infektionen mit Viren hinter der Erkältungskrankheit. Daher sollten Sie alles vermeiden, was Ihr Immunsystem schwächt – also Unterkühlung, Stress oder Schlafmangel. Alkohol- und Nikotingenuss schwächt das Immunsystem. Bestimmte Hygienemaßnahmen helfen, eine Erkrankung zu vermeiden. Stärken Sie außerdem Ihr Immunsystem, um lästige Erreger abzuwehren und gesund durch die Herbst- und Winterzeit zu kommen.

Erkältung vorbeugen

Mit diesen einfachen Mitteln können Sie einer Erkältung vorbeugen:

  • Erkältungen verbreiten sich über eine Tröpfcheninfektion. Der Erreger wird entweder eingeatmet oder von den Händen auf die Schleimhäute übertragen. Beste Vorsorgemaßnahme gegen eine Erkältung ist daher häufiges Händewaschen. Vermeiden Sie, sofern möglich, den Kontakt mit infizierten Menschen und verzichten Sie auf das Händeschütteln.
  • Halten Sie sich warm. Bewährt hat sich das "Zwiebelprinzip" in mehreren Schichten, bei dem Sie Kleidung in warmen Räumen ablegen können. Vermeiden Sie kalte oder durchnässte Füße.
  • Lüften Sie regelmäßig für kurze Zeit Ihre Wohnräume, denn Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus und macht sie so anfälliger für Infekte.

Immunsystem stärken

Ein fittes Immunsystem ist weniger anfällig für Krankheiten. Ihr Immunsystem können Sie mit folgenden Maßnahmen stärken:

  • Ernähren Sie sich ausgewogen mit viel Obst und Gemüse. Vitamin C ist hilfreich im Kampf gegen Erkältungskrankheiten. Besonders viel Vitamin C ist in Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, Sanddorn und Kiwis enthalten. Die wichtigen Vitamine A und E sind in Karotten und Paprika zu finden. Neben den Vitaminen brauch Ihr Körper Nährstoffe, etwa Zink, Jod und Eisen, um lästige Erreger abzuwehren.
  • Treiben Sie Sport – möglichst an der frischen Luft! Auch Spaziergänge fördern Ihr Immunsystem und tragen außerdem zur Entspannung bei. Nutzen Sie vor allem im Winter Sonnenstunden für Aktivitäten im Freien. Sonnenlicht ist wichtig zur Bildung von Vitamin D, das der Körper zur Abwehr von Krankheiten braucht.
  • Wechselbäder, Saunagänge und warme Fußbäder bringen Ihr Immunsystem zusätzlich richtig in Schwung. Schon ein bis zwei Saunagänge pro Woche stärken das Immunsystem nachhaltig.
  • Achten Sie auf ausreichend Schlaf und Entspannung. Mindestens sechs Stunden Schlaf pro Nacht sollten es sein. Als Entspannungsmethoden haben sich Yoga, Tai-Chi, Qigong und autogenes Training bewährt.

Ein gestärktes Immunsystem wehrt nicht nur Erkältungskrankheiten ab, es macht Sie insgesamt weniger anfällig für Krankheiten. Das Immunsystem zu stärken ist daher nicht nur im Herbst und Winter sinnvoll. Am effektivsten ist die Vorsorge gegen Krankheiten, wenn Sie diese das ganze Jahr über betreiben.