Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Gesundheit > Haut & Haar > Gesunde Haut
Frau stützt den Kopf auf der Hand ab
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Gesunde Haut: Wahre Schönheit kommt (nicht nur) von innen 

Ein reiner, glatter und ebenmäßiger Teint gehört zu den wichtigsten Merkmalen vor allem des weiblichen Schönheitsideals. Gesunde Haut ist gleichwohl unabhängig vom Geschlecht ein Ausdruck von Vitalität und Jugendlichkeit. Für die Außenwirkung eines Menschen hat eine makellos ebenmäßige Erscheinung seit Jahrtausenden allerhöchsten Stellenwert.

Pharmazeutische Unternehmen, Ernährungsexperten und die kosmetische Industrie bemühen sich werbewirksam um das Wohlergehen der Haut. Das Ergebnis ist ein riesiger Markt mit einer unüberschaubaren Zahl von Mitteln, die, als Nahrungsergänzung aufgenommen oder auf die Haut aufgetragen, der Attraktivität nachhelfen sollen. Dass wahre Schönheit von innen kommt, ist dabei mehr als nur ein geflügeltes Wort. Eine bewusste Lebensweise mit einer vollwertigen Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Entspannung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit der Haut. Die richtige Hautpflege ist schließlich das Tüpfelchen auf dem i.

Ausgewogene Ernährung für eine schöne Haut

Eine vollwertige Ernährung gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für allgemeines Wohlbefinden und schafft die unentbehrliche Grundlage für eine gesunde Haut. Dabei lauten die Regeln für einen ausgewogenen Speiseplan:

  • Viel Obst und Gemüse
  • Regelmäßig Fisch und ungesättigte Fettsäuren
  • Wenig Zucker
  • Wenig tierische Lebensmittel und gesättigte Fettsäuren

Dunkle Obst- und Gemüsesorten eignen sich am besten, um den Körper mit sogenannten Radikalfängern zu versorgen. Brombeeren, Johannisbeeren und Grünkohl gehören zu den Lebensmitteln, deren Inhaltsstoffe schädliche Sauerstoffverbindungen neutralisieren können. Die Wirkung soll Schäden an der Zellstruktur und einem vorzeitigen Alterungsprozess vorbeugen. Omega-3-Fettsäuren beispielsweise in fettem Fisch, Raps- oder Leinöl hat darüber hinaus die Eigenschaft, Entzündungsreaktionen der Haut entgegenzuwirken.

Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen für eine gesunde Haut

Zu den Vorsorgemaßnahmen für eine gesunde und schöne Haut gehört der Schutz vor schädlicher UV-Strahlung mit einer guten Sonnencreme, die sowohl die kurzwellige UVB- als auch die langwellige UV-A-Strahlung filtert. Ein geeigneter Sonnenschutz ist vor allem in der Zeit zwischen April und September wichtig sowie ganzjährig bei Ausflügen in die Berge. In den Wintermonaten braucht die Haut die – dann verminderte – Sonneneinstrahlung für die lebenswichtige Produktion von Vitamin D. Vollkommen verzichten kann die Haut hingegen auf Zigarettenrauch, der entzündliche Reaktionen der Haut fördern kann.

Bewegung für eine straffe Haut

Regelmäßige Bewegung strafft das Bindegewebe, fördert die Durchblutung der Haut und gibt ihr mehr Spannkraft. Dabei kommt es nicht auf sportliche Höchstleistungen an. Den besten Effekt erzielt ausdauernde, in den Alltag integrierte Bewegung, die nicht zu Überanstrengung, sondern zu guter körperlicher Fitness führt.

Die richtige Hautpflege für das Wohlbefinden der Haut

Mindestens einmal täglich braucht die Haut eine gründliche, aber sanfte Reinigung. Entfernen Sie Schmutz, Talg, Schweiß und Reste von Make-up sorgfältig mit warmem Wasser und einer milden Reinigungsmilch, die den pH-Wert nicht stört und die Haut nicht auslaugt. Kalkrückstände, die das Wasser hinterlässt, entfernt im Anschluss am besten ein alkoholfreies Gesichtstonic. Eine Creme, die auf Basis von Hyaluronsäure, Urea, Aloe vera oder Thermalwasser wirkt, stabilisiert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und mildert Spannungsgefühle sowie Trockenheitsfältchen. Suchen Sie eine Creme aus, die Ihre Haut ausreichend nach-, aber nicht überfettet. Besonders nachts kann das richtige Produkt den Regenerationsprozess Ihrer Haut wirksam unterstützen.

Suchen Sie stets ärztlichen Rat, wenn Sie auch bei sorgfältiger Pflege anhaltende Hautbeschwerden plagen.