Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Fitness > Ausdauertraining > Ausdauertraining für die Gesundheit
Brünette Frauen auf Heimtrainern
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Welche Auswirkungen hat ein Ausdauertraining auf meine Gesundheit? 

Es gibt nichts Besseres für Ihre Gesundheit als Ausdauertraining. Ob Sie Spinning, klassisches Cardio- oder bewährtes Zirkeltraining betreiben, Ihr Herz-Kreislaufsystem und viele andere Körperfunktionen profitieren von diesem Sport in erheblichem Umfang.

Positive Effekte von Ausdauertraining auf Herz und Kreislauf

Wenn Sie regelmäßig Ausdauersport treiben, vergrößert sich das Herzvolumen und das Schlagvolumen erhöht sich. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Sauerstoffaufnahme. Sowohl der Ruhepuls als auch der Blutdruck sinken. Beim intensiven Sporttreiben weiten sich die Blutgefäße, sodass deren Elastizität und Durchgängigkeit zunehmen. Diese Auswirkungen schützen Sie vor der Gefahr, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden.

Wirkungen des Ausdauersports auf den Stoffwechsel

Beim Trainieren verbrennen Sie wesentlich mehr Kalorien als im Ruhezustand. Gleichzeitig sinkt der Insulinspiegel im Blut. Auch die Konzentration von schädlichem Cholesterin nimmt ab. Insgesamt führt Sport dazu, dass Sie Übergewicht abbauen beziehungsweise gar nicht erst ansetzen. Sie minimieren das Risiko, an Diabetes vom Typ II zu erkranken.

Ausdauertraining steigert Wohlbefinden und geistige Leistungsfähigkeit

Nach einem intensiven Training fühlen Sie sich frisch und optimistisch. Tatsächlich ist wissenschaftlich erwiesen, dass es durch Sport zum Abbau der Stresshormone Cortisol und Adrenalin kommt. Außerdem kurbelt das Training die Produktion von Serotonin an, das die Stimmung aufhellt und Depressionen vorbeugt. Neue Forschungsergebnisse belegen, dass regelmäßiges Ausdauertraining sogar Demenzerkrankungen verhindern beziehungsweise deren Entstehung hinaus zögern kann.