Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Familie > Schwangerschaft & Geburt
Lächelnde schwangere Frau im blauen Top und blondes Mädchen das sich gegen den Bauch der Mutter lehnt
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Schwangerschaft und Geburt verändern Ihr Leben 

Die Schwangerschaft und die Geburt bringen einschneidende Veränderungen mit sich. Ein neues Leben wächst im Körper der Mutter heran und sorgt gerade zu Beginn der Schwangerschaft für große hormonelle Umstellungen. Neben den körperlichen Veränderungen hat der bevorstehende Familienzuwachs außerdem Einfluss auf Ihre Arbeits- und Lebenssituation sowie auf Ihre Partnerschaft. Informieren Sie sich daher umfassend über den Schwangerschaftsverlauf. Das erleichtert es Ihnen, sich auf die Veränderungen einzustellen und die aufregende Zeit der Schwangerschaft und Geburt unbeschwert zu genießen.

Schwangerschaft bis Geburt: der Schwangerschaftsverlauf

Die gesamte Schwangerschaft bis hin zur Geburt nimmt etwa 266 Tage in Anspruch, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Befruchtung. Da sich der genaue Befruchtungstag aber nur schwer ermitteln lässt, wird die Schwangerschaft in der Regel vom ersten Tag der letzten Menstruation an gezählt. Damit entspricht die durchschnittliche Dauer einer Schwangerschaft 280 Tagen oder auch 40 Wochen. Diese Zeit wird in drei Abschnitte eingeteilt, die sogenannten Trimester.

  • Das erste Trimester dauert von der 1. bis zur 12. Schwangerschaftswoche (SSW). In dieser Zeit bemerken Sie die ersten Anzeichen Ihrer Schwangerschaft. Typisch sind Übelkeit, Brustspannen, ungewöhnliche Essgelüste, Geschmacks- und Geruchsempfindungen und Stimmungsschwankungen.
  • Das zweite Trimester beginnt in der 13. SSW und dauert bis zur 27. SSW. Dieses Schwangerschaftsstadium wird meist als Zeit des Wohlbefindens empfunden. Das Schwangerschaftsrisiko für eine Fehlgeburt oder andere Krankheit in der Schwangerschaft sinkt, die Stimmungsschwankungen lassen nach. Das Wachstum Ihres Babys macht in diesem zweiten Schwangerschaftsdrittel die größten Fortschritte. Dementsprechend rundet sich Ihr Bauch zusehends. Eventuelle Reisen während der Schwangerschaft und vor der Geburt sollten in diese Zeit gelegt werden.
  • Das dritte Trimester reicht von der 28. Woche Ihrer Schwangerschaft bis hin zur Geburt. Ihr Körper bereitet sich zunehmend auf den Geburtstermin vor. Erste Senkwehen machen sich durch ein kurzes Hartwerden des Bauches bemerkbar. Der Fötus reift vollständig aus und ist bei einer Frühgeburt und entsprechender intensivmedizinischer Behandlung bereits überlebensfähig.

Schwangerschaftsrisiko – das sollten Sie wissen

Alle werdenden Eltern wünschen sich für Schwangerschaft und Geburt einen Ablauf ohne Komplikationen. Das Wichtigste ist: Baby und Mutter sind gesund. Um das zu gewährleisten, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Frauenarzt notwendig. Dennoch besteht gerade im ersten Trimester ein gewisses Risiko für eine Fehlgeburt (Abort). Die Wahrscheinlichkeit für den Verlust des Babys sinkt jedoch auf zehn Prozent, sobald sich per Ultraschall die Herzaktivität nachweisen lässt. Und bereits in der 15. SSW liegt sie dann nur noch bei etwa zwei Prozent. Neben einer Fehlgeburt sind bei einer Schwangerschaft und Geburt auch noch andere Komplikationen möglich, wie:

  • Bluthochdruck,
  • Frühgeburt,
  • Mangelversorgung des Kindes,
  • Diabetes mellitus oder
  • Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie).

Durch eine sorgfältige Überwachung der Schwangerschaft und eine bewusste, gesunde Lebensweise werden die Risiken jedoch minimiert. Vermeiden Sie Alkohol, Nikotin und übermäßigen Stress, dann bringen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ein gesundes Kind zur Welt. Über das normale Schwangerschaftsrisiko hinaus gibt es zusätzlich die sogenannte Risikoschwangerschaft. Diese ermittelt der Frauenarzt anhand bestimmter Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand oder Schwangerschaftsvorgeschichte. Wird eine Risikoschwangerschaft festgestellt, ist die Überwachung des Schwangerschaftsverlaufes besonders intensiv.

 Schwangere im rosafarbenen Top macht sich Müsli mit Früchten

Geburtsvorbereitung 

Sind Sie unsicher, wie die optimale Geburtsvorbereitung aussieht? Erfahren Sie hier, wie die Geburt abläuft und wie Sie sich vorbereiten!

» mehr Infos