Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Familie > Gesunde Babys
Frau liegt in einem Krankenhausbett und hält ihr Neugeborenes
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Gesundes Baby: Förderung der Entwicklung im ersten Lebensjahr 

Die ersten zwölf Monate nach der Geburt sind ein entscheidender Zeitraum in der Entwicklung eines Kindes. Ein gesundes Baby gedeiht in diesem Lebensabschnitt in überwältigendem Tempo. Die täglichen Fortschritte betreffen das körperliche Wachstum und die Entfaltung der Persönlichkeit sowie die emotionale Reifung. In dieser anspruchsvollen Phase bilden aufmerksame Begleitung und liebevolle Unterstützung durch die Eltern den unentbehrlichen Rahmen für einen geglückten Start ins Leben. Die ersten Lebensmonate nehmen zudem eine wichtige Stellung ein als Zeit des gegenseitigen Kennenlernens zwischen Eltern und dem neuen Familienmitglied.

Die Persönlichkeit eines Kindes mit allen Stärken und Schwächen macht sich schon unmittelbar nach der Geburt bemerkbar. Ein wachsamer Blick hilft den Eltern, auf den individuellen Förderbedarf einzugehen und die Entwicklung des Babys gezielt zu unterstützen. Dabei kommt es darauf an

  • das Lerntempo des Kindes zu beachten,
  • Eigenheiten des Temperaments und das persönliche Bedürfnis nach Anregung, Nähe und Zuwendung zu respektieren,
  • den Ausdruck von Wünschen und Bedürfnissen ernst zu nehmen.

Für ein gesundes Baby ist die intensive Eltern-Kind-Kommunikation unentbehrlich. Der Kontakt entsteht schon unmittelbar nach der Geburt und es liegt an den Eltern, auf Signale des Wohlbefindens und der Zufriedenheit, aber auch des Unmuts und Unbehagens, bewusst einzugehen.

Vorsorgeuntersuchungen für ein gesundes Baby

In Deutschland unterstützt ein umfangreiches medizinisches Vorsorgeprogramm die Eltern und begleitet die kindliche Entwicklung engmaschig. Maßnahmen der gesundheitlichen Prävention sind bundesweit einheitlich festgelegt. In den ersten zwölf Lebensmonaten sind sechs U-Untersuchungen und drei zusätzliche Impftermine vorgesehen.

  • Die erste U-Untersuchung unmittelbar nach der Geburt hat die wichtige Funktion, die Vitalität und die Reife des Babys einzuschätzen. Der Kinderarzt untersucht so wichtige Funktionen wie Stoffwechsel und Gehör und prüft, ob Fehlbildungen vorliegen.
  • Im Mittelpunkt der folgenden U-Termine steht die Entwicklung der Organe und Sinnesorgane sowie des Skelettsystems und der Beweglichkeit. Der Arzt prüft, ob das Kind altersgerecht wächst, und gibt Empfehlungen, um möglichen Entwicklungsstörungen entgegenzuwirken.

Der Kinderarzt ist auch über die U-Untersuchungen hinaus erster Ansprechpartner in allen Fragen der gesundheitlichen Vorsorge, der frühkindlichen Förderung und der Kindersicherheit.

Wichtige Aufgaben des Kinderarztes

Der Kinderarzt bemüht sich stets individuell um seine kleinen Patienten. Neben den U-Untersuchungen wird er in den ersten zwölf Lebensmonaten eine Reihe weiterer Themen ansprechen, die für ein gesundes Baby und seine Entwicklung wichtig sind. Zu seinen Aufgaben gehört

  • die Beratung in allen Fragen rund um eine gesunde, vielseitige und vollwertige Ernährung,
  • die Überwachung von Präventionsmaßnahmen, beispielsweise gegen Karies und Rachitis,
  • das Gespräch über die Vorsorge gegen den plötzlichen Kindstod,
  • die Aufklärung über Kindersicherheit, Unfallverhütung und die Gefahren des Passivrauchens.

Ein gesundes Baby profitiert in seiner Entwicklung insbesondere vom medizinisch empfohlenen Impfschutz. Die Ständige Impfkommission am Robert Koch Institut (STIKO) entwirft Impfprogramme auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Ein sorgfältig eingehaltener Impfplan schützt vor lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten und sorgt dafür, dass Keuchhusten, Diphtherie, Masern, Wundstarrkrampf oder Kinderlähmung, die gesunde Entwicklung nicht nachhaltig einschränken.

Ein gesundes Baby ist der Mittelpunkt eines zufriedenen und ausgeglichenen Familienlebens.