Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Ernährung > Nährstoffe > Kohlenhydrate
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Welche Rolle spielen Kohlenhydrate für unsere Ernährung? 

Neben Eiweiß und Fetten gehören Kohlenhydrate zu den drei Makro-Nährstoffen für die menschliche Ernährung. Kohlenhydrate, die aus winzigen Zucker- oder Stärkemolekülen bestehen, liefern dem Organismus pro Gramm etwa 4 Kilokalorien. Damit enthalten Sie weniger als die Hälfte der Energie, die Fett speichert. Ein Gramm Fett versorgt den menschlichen Körper mit rund 9 Kilokalorien.

Kohlenhydrate – teilweise zu Unrecht in Verruf geraten

Kohlenhydrate gelten nach der Auffassung vieler selbst ernannter Ernährungsexperten als Hauptursache von Übergewicht. Diese Auffassung basiert auf der Erkenntnis, dass der menschliche Stoffwechsel Kohlenhydrate schneller und einfacher in Energie umsetzen kann als Fett und Proteine. Nicht benötigte Mengen an Kohlenhydraten lagert der Organismus in Form von Fettpolstern ein. Folgerichtig propagieren Diätfans seit ein paar Jahren die kohlenhydratarme Ernährung als wirksame Methode, schnell an Gewicht zu verlieren. Ob unter der Bezeichnung Atkins-Diät oder Low-Carb, es geht stets darum, den Anteil an Kohlenhydraten zugunsten von Fett und Eiweiß stark herunterzufahren. Tatsächlich lassen sich auf diese Weise schnell ein paar Pfunde verlieren. Doch der Preis, den Abnehmwillige dafür zahlen, ist hoch: Der weitgehende Verzicht auf Kohlenhydrate führt auf Dauer zu ernsten Gesundheitsrisiken, wie zum Beispiel Leber- und Nierenproblemen sowie chronischer Verstopfung.

Auf die Art der Kohlenhydrate kommt es an

Einfache Kohlenhydrate, wie sie in Zucker, Soft Drinks und Weißmehlerzeugnissen vorkommen, führen nach dem Verzehr zu einem starken Anstieg des Insulin- und Zuckerspiegels im Blut. Dies begünstigt sowohl die Fetteinlagerung als auch Heißhungerattacken, sobald der Blutzuckerspiegel wieder sinkt. Aus diesem Grund ist von dem Verzehr größerer Mengen an Lebensmitteln, die einfache Kohlenhydrate enthalten, dringend abzuraten. Doch ganz anders sieht es mit komplexen Kohlenhydraten aus. Sie sind in Vollkornprodukten, Obst und Gemüse enthalten, die außerdem einen hohen Gehalt an verdauungsfördernden Ballaststoffen aufweisen. Wenn Sie diese Lebensmittel mit langkettigen Kohlenhydraten verzehren, steigt Ihr Blutzucker- und Insulinspiegel nicht übermäßig an. Sie verspüren eine lang anhaltende Sättigung und führen Ihrem Organismus neue Energie für körperliche und geistige Aktivitäten zu.

Gesunde, kalorienreduzierte Mischkost und viel Bewegung

Statt sich mit einer kohlenhydratarmen Diät herumzuquälen, sollten Sie Ihr Übergewicht besser mit einer ausgewogenen Mischkost bekämpfen. Dabei können Sie täglich bis zu 1.500 Kalorien essen und mit viel frischem Obst und Gemüse nach Herzenslust schlemmen. Wenn Sie sich zusätzlich regelmäßig bewegen, schwinden Ihre Pfunde langsam aber nachhaltig. Mit dieser Ernährung, die alle Makro- und Mikro-Nährstoffe angemessen berücksichtigt, erweisen Sie Ihrer Gesundheit einen großen Gefallen und fühlen sich rundherum wohl sowie leistungsfähig.