Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Ernährung > Gesunde Ernährung im Büro
gesunde Lebensmittel um die ein Maßband gebunden ist
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Tipps für eine gesunde Ernährung im Büro 

Das Büro ist für viele Angestellte der Figurkiller Nr. 1. Die Kantine lockt mit fettigen Speisen, in der Pause rührt man sich schnell eine „Tassensuppe“ an und als kleine Zwischenmahlzeit lockt das Schokoladendepot der Arbeitskollegin. Doch eine gesunde Ernährung im Büro und wenig Zeit müssen sich nicht zwingend ausschließen. Mit nur wenigen Tricks können Sie Ihr Verhalten beim Essen im Büro ganz einfach verändern.

Gesunde Ernährung im Büro: ausgewogen und frisch

Im Büro gelten dieselben Ernährungsgrundsätze wie zu Hause oder im Restaurant. Um Ihre Leistungsfähigkeit durch die gesunde Ernährung im Büro zu erhalten, beherzigen Sie diese Tipps:

  • Halten Sie geschnittenes Obst und Gemüse für den kleinen Hunger zwischendurch jederzeit bereit – einfach am Morgen kurz vorbereiten.
  • Vermeiden Sie Einfachzucker (z. B. aus weißen Getreideprodukten oder Süßigkeiten) und ersetzen Sie sie durch komplexe Kohlenhydrate, die Heißhunger verhindern.
  • Stellen Sie „Nervennahrung“ bereit: Nüsse liefern für Ihr gesundes Essen im Büro wertvolle und schnelle Energie.
  • Essen Sie im Büro Fleisch, sollte es mager sein – zu fettes Fleisch oder auch Würste machen müde und antriebslos. Zudem belasten sie Herz und Kreislauf.
  • Sparen Sie Fett ein. Auf den ersten Blick wirkt der Salat in der Kantine zwar attraktiv; wird er aber mit fettigem Dressing und Frittiertem kombiniert, wird dieser Versuch der gesunden Ernährung im Büro zur Kalorienfalle.

Mit einer guten Vorbereitung im Büro gesund essen

Sie selbst haben Ihre gesunde Ernährung im Büro in der Hand. Mit ein wenig Vorbereitung klappt das auch für Eilige:

  • Deponieren Sie im Büro einige Zutaten für ein schnelles Müsli, beispielsweise fettarmen Naturjoghurt, Milch und Orangensaft sowie Ihre Lieblingsmüslimischung. In der Pause schneiden Sie in wenigen Minuten Ihr Lieblingsobst und fertig ist die gesunde Ernährung im Büro.
  • Auch ein belegtes Brot ist schnell zu Hause vorbereitet. Ein Beispiel: Eine Scheibe Vollkornbrot, bestrichen mit Magerquark, belegt mit Tomaten oder Paprika und etwas Kresse und bei Bedarf ergänzt durch magere Geflügelwurst.
  • Nehmen Sie sich ein paar Minuten mehr Zeit zum Essen im Büro. Sie merken es schneller, wenn Sie satt sind und essen tendenziell weniger.
  • Kochen Sie am Abend Suppe vor, erhitzen Sie sie am Morgen und füllen Sie sie in eine Thermoskanne, die das Ganze bis zur Mittagspause im Büro warmhält.
  • Wenn Sie für die gesunde Ernährung im Büro einen Herd oder eine Mikrowelle nutzen können, können Sie jederzeit die Reste Ihres gesunden Abendessens aufwärmen oder gleich Pasta mit fettarmer Sauce auf Vorrat kochen und jeden Tag eine Box mitbringen.
  • Möchten Sie im Büro Salat essen, geben Sie das vorbereitete Dressing erst direkt vor dem Verzehr darüber – so bleibt er schön knackig und frisch.

Gesund essen im Büro: auch in der Kantine möglich

Wenn Sie die Gerichte in der Kantine kritisch hinterfragen, können Sie Ihre gesunde Ernährung im Büro auch auf das gemeinsame Essen mit den Kollegen verlegen. Gesund essen im Büro – mit diesen Gerichten ist das ganz einfach:

  • Salat selbst zusammenstellen, fettige Croûtons, frittierte Toppings und dicke Dressings vermeiden, stattdessen gebratene Pilze, Shrimps, Puten- oder Rindfleischstreifen sowie Essig und Öl nutzen.
  • Salzkartoffeln den Bratkartoffeln oder Pommes vorziehen.
  • Tomatensauce statt Carbonara zu den Nudeln.
  • Fisch und mageres Fleisch statt fettigem Braten, am besten kombiniert mit Reis und Gemüse. Schwere Saucen vermeiden.