Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Ernährung > Ernährungstrends > Nicecream
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Nicecream - Eisgenuss ohne Sünde in fünf Minuten selbst gemacht! 

Der Sommer naht und mit ihm steigt auch die Lust auf ein leckeres Eis! Wer sich kalorienbewusst, fettarm oder vegan ernährt, für den ist Nicecream die leckere Alternative zu herkömmlicher Eiscreme mit Sahne. Denn Nicecream oder auch Nana Cream besteht lediglich aus Obst, ohne weiteren Zuckerzusatz. Und wer sie einmal probiert hat, der wird sofort begeistert sein. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese kühle Köstlichkeit ganz einfach bei sich zu Hause herstellen können.

Nicecream – zwei Zutaten und ein Mixer!

Im Prinzip benötigen Sie für veganes Eis nur zwei Zutaten: gefrorenes Obst und frisches Obst. Besitzen Sie jetzt noch einen starken Mixer, dann können Sie daraus die perfekte Nascherei zaubern. Das funktioniert übrigens auch mit einem guten Smoothie-Maker.

Besonders lecker wird Ihre Nicecream, wenn Sie Banane als Grundlage verwenden. Die Banane schneiden Sie tags zuvor in 1,5 Zentimeter dicke Scheiben und legen diese über Nacht ins Tiefkühlfach. Als zweite Zutat verwenden Sie eine weitere beliebige Obstsorte, die geschmacklich möglichst zur ersten passt. Gut eignen sich alle Formen von Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren.

Geben Sie zunächst immer die frischen Zutaten in den Mixer, denn sie sollten direkt auf dem Messer liegen, um eine flüssige Ausgangsbasis zu schaffen. Obendrauf kommen die gefrorenen Bananenstücke. Jetzt einfach alles gut durchmixen. Wann die Nicecream fertig ist, erkennen Sie daran, dass sich auf der Oberfläche eine sogenannte Eisblume bildet.

Tipps und Tricks

Natürlich hat nicht jeder einen Hochleistungsmixer zu Hause stehen. Aber keine Sorge, auch mit einem schwächeren Gerät kommen Sie in den gesunden Eisgenuss. Fügen Sie dem Nicecream-Rezept einfach ein wenig mehr Pflanzenmilch hinzu und lassen Sie das gefrorene Obst etwas antauen, bevor Sie losmixen. Dann wird die Creme zwar etwas flüssiger, aber in einem hohen Glas serviert mit Strohhalm erhalten Sie einen unschlagbar erfrischenden Sommerdrink, der gesund ist und gute Laune macht.

Sie haben Lust auf Nicecream, aber Banane ist nicht ihr Fall? Kein Problem, verwenden Sie stattdessen einfach gekühlte Kokosmilch. In diesem Fall sollte dann die verwendete Obstsorte selbstverständlich tiefgekühlt sein.

Die besten Nicecream-Rezepte

Haben Sie schon Lust auf diese Leckerei bekommen? Dann können wir diese sicher noch steigern. Wir haben die besten Nicecream-Rezepte für Sie ausprobiert und unsere zwei Top-Favoriten gewählt. Vorhang auf und ab ins Nicecream-Vergnügen:

Himbeer-Wölkchen

Himbeeren sind unter Low-Carb-Fans schon lange ein Geheimtipp. Sie enthalten sehr wenig Kohlenhydrate und eignen sich perfekt, um Joghurt und Proteinshakes zu verfeinern. Gefrostet sind sie lange haltbar und eine super Grundlage für Nicecream. Und so geht‘s:

  • 250 Gramm gefrorene Himbeeren
  • 1 reife Banane
  • Ahornsirup zum Süßen
  1. Die Banane zerteilen und in den Mixer geben, die Tiefkühlhimbeeren darübergeben.
  2. Alle Zutaten glatt mixen.
  3. Mit einem Topping aus gehackten Pistazien oder Kokosflocken verfeinern.

Spicey Choc-Schock

Das ist die Alternative zum geliebten Schokoeis, denn Nicecream gibt es auch als schokoladige Variante. Wählen Sie hochwertigen Kakao mit einem hohen Schokoladegehalt, dann profitieren Sie zusätzlich von den gesunden Eigenschaften dieses Power-Lebensmittels. Und so geht‘s:

  • 3 sehr reife Bananen in Scheiben geschnitten und gefroren
  • 3 EL Rohkakao, wer ihn nicht vorrätig hat, greift auf Backkakao zurück
  • 2 EL gehackte Erdnüsse
  • 100 ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
  • Eine Prise Kardamom
  • Einen halben Teelöffel Zimt
  • Vanille
  • Eine Prise Salz
  1. Banane in den Mixer geben, die anderen Zutaten hinzufügen.
  2. Alle Zutaten glatt mixen.
  3. Als Topping eignen sich gemahlene Mandeln oder gehackte Datteln.