Sie sind hier: > Startseite > Gesundheit > Ernährung > Diäten
Dunkelhaarige Frau hält einen Bund Karotten auf dem Markt
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Fr 8-19 Uhr


DE-Mail schicken

Schlank und gesund mit geeigneten Diäten 

Jede Diät funktioniert durch eine Reduzierung der täglich zugeführten Anzahl an Kalorien. Mittlerweile existieren viele verschiedene Diäten, die sich jedoch nicht alle gleichermaßen für das langfristige Abnehmen eignen. Insbesondere Crash- und Hungerkuren führen bestenfalls zu einer kurzfristigen Gewichtsreduktion, nach der sich beinahe zwangsläufig der gefürchtete Jo-Jo-Effekt einstellt.

Empfehlenswerte Diäten für eine gesunde Gewichtsreduktion

Eine gute Diät erkennen Sie daran, dass sie eine ausgewogene Zusammensetzung von Nährstoffen und Lebensmitteln vorsieht. Außerdem dürfen Sie bei einer gesunden Diät in der Regel täglich zwischen 1.000 und 1.500 Kalorien verzehren, sodass Sie nicht hungern müssen. Die folgenden Diäten sind besonders erfolgversprechend:

  • Brigitte-Diät: Bei dieser beliebten Schlankheitskur stellen Sie sich Ihren Speiseplan aus leckeren, fettarmen Rezepten selbst zusammen.
  • Formula-Diäten: Hier ersetzen Sie eine oder mehrere Mahlzeiten durch einen leicht zusammenzustellenden Eiweiß-Shake. Diese unkomplizierte Diät ist wegen des geringen Aufwands besonders alltagstauglich und auch von Berufstätigen problemlos durchzuführen.
  • Punkte-Diäten: Sie berechnen bei dieser Schlankheitskur keine Kalorien, vielmehr stellen Sie sich Ihre Ernährung aus mit Punkten bewerteten, gesunden Nahrungsmitteln zusammen.
  • Low-Carb-Diäten: Zugunsten von wertvollem Eiweiß reduzieren Sie bei dieser Kur den Verzehr von kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Allerdings sollten ballaststoffreiche Gemüse täglich auf dem Speiseplan stehen.
  • Intermittierendes Fasten: Diese Diät punktet mit ihrer simplen Durchführung. Sie legen pro Woche einen oder zwei Fastentage ein, an denen sie nach Möglichkeit keine feste Nahrung zu sich nehmen. Wenn dies zu schwierig erscheint, dürfen Männer bis zu 600 und Frauen bis zu 500 Kalorien essen. Die restlichen Tage der Woche ernähren sich die Teilnehmer dieser innovativen Diät normal.

Für welche Diät Sie sich auch entscheiden, Selbstdisziplin und Durchhaltvermögen sind gefragt. Neben einer besseren Figur sollten Sie sich auch die positiven gesundheitlichen Wirkungen des Abnehmens als Motivation vor Augen halten. Ein geringeres Gewicht senkt den Blutdruck und reduziert die Gefahr, an Krebs zu erkranken.

Abnehmen ohne Diätplan

Wenn es Ihnen schwerfällt, eine Diät einzuhalten, so können Sie auch ohne strikte Essenspläne abnehmen. Durch die Beachtung weniger Grundsätze, gelingt es vielen Übergewichtigen, sich langsam und auf gesunde Weise von überzähligen Pfunden zu verabschieden. Insbesondere handelt es sich dabei um diese Regeln:

  1. Die Nahrungsaufnahme erfolgt nur, wenn Sie tatsächlich Hunger haben.
  2. Essen Sie langsam und kauen Sie gründlich, damit Sie das Sättigungsgefühl rechtzeitig bemerken.
  3. Beenden Sie die Mahlzeit sofort, sobald Sie satt sind.
  4. Essen Sie viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte.
  5. In Maßen sind mageres Fleisch, Geflügel und Fisch sowie Eier und fettarme Milchprodukte erlaubt.
  6. Verzichten Sie nach Möglichkeit komplett auf Fast Food und Süßigkeiten sowie Softdrinks und alkoholische Getränke.

Sport und Bewegung im Alltag als unverzichtbare Ergänzung von Diäten

Bei jeder Diät basiert das Abnehmen auf einer negativen Energiebilanz. Das bedeutet, die verbrauchte Energiemenge übersteigt die durch die Nahrungsaufnahme zugeführte. Aus diesem Grund kommt der körperlichen Betätigung bei Diäten eine entscheide Rolle zu. Sport und auch alltägliche Bewegungen, wie zum Beispiel beim Treppensteigen oder Putzen, erhöhen den Kalorienverbrauch. Darüber hinaus profitieren Personen, die regelmäßig Sport treiben von einem weiteren Effekt: Ihr Körper baut Muskelmasse auf, die den Grundumsatz erhöht. Außerdem vermeiden Sie durch Ausdauer- und Krafttraining, dass Ihre Haut durch das Abnehmen schlaffer wird.