Sie sind hier: > Startseite > Blutspende bei der IKK BB
Kostenloses Servicetelefon
0800 - 88 33 244
Mo - Do 8-19 Uhr, Fr 8-17 Uhr


DE-Mail schicken

Mit 500 Millilitern Leben retten  

Viele Menschen in Deutschland wissen, dass es die Möglichkeit der Blutspende gibt. Doch nur wenige tun es. Dabei kann jeder von uns ganz plötzlich auf eine solche Spende angewiesen sein. Für Empfänger ist der kostbare Saft oftmals die einzige Überlebenschance. Doch nur rund drei Prozent der Deutschen spenden laut Zahlen des DRK regelmäßig Blut, dabei werden rund 4,5 Millionen Konserven des kostbaren Safts pro Jahr benötigt.

Weniger Blut durch demografischen Wandel

Quelle: DRK

Verwendung finden die lebensrettenden Konserven in vielen, oftmals dramatischen, Situationen. Krebspatienten, Unfallopfer, Organtransplantierte, aber auch Ungeborene im Mutterleib sind auf externe Blutgaben angewiesen. Ist zu wenig Blut vorhanden, steht deren Leben auf dem Spiel. Doch die Gruppe der regelmäßigen Spender wird immer älter. Mediziner warnen davor, dass langfristig immer mehr Spender wegbrechen, der Bedarf aber ansteigt.

Auf diese Problematik aufmerksam zu machen und gleichzeitig neue Spender zu erreichen, kämpft unter anderem das DRK. Gemeinsam mit über 200.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisiert der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes Blutspendetermine in Städten, Schulen, Universitäten oder Unternehmen.

Wie funktioniert eine Blutspende?

Quelle: DRK

Folgende Regeln sind zu beachten: Spender müssen 18 Jahre alt sein, und sich durch ihren Personalausweis ausweisen. Jeder Spender wird von Fachpersonal durch den Vorgang begleitet. Zunächst wird der Eisenwert im Blut bestimmt. Dann wird ein Fragebogen zum Gesundheitszustand ausgefüllt, es folgt eine ärztliche Untersuchung, die weitere Risiken ausschließt.

Der Vorgang der Spende selbst ist überraschend kurz - dauert nur rund zehn Minuten. Nach der Spende ist eine kurze Ruhepause einzuhalten, Essen und Trinken wird in den Ruheräumen kostenlos bereitgestellt. Insgesamt sollten Freiwillige rund eine Stunde Zeit einplanen.

Weitere Informationen unter http://www.blutspende.de oder unter der Servicehotline 0800 11 949 11 (gebührenfrei erreichbar aus dem Dt. Festnetz)

Die IKK BB unterstützt die Blutspendeaktion „Helfende Hände“

Quelle: DRK

Die Initiative "Helfende Hände" richtet sich an Unternehmen, die die Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz aktiv unterstützen möchten. Die IKK BB engagiert sich seit 2016 bei dem Projekt und somit für die Patienten in der Region Brandenburg und Berlin. Stellvertretend werden zwei unserer Standorte im Mai 2018 vom DRK für das soziale Engagement ausgezeichnet.